1210_Energizers

grundtvig logo      logo_nabibb

Grundtvig-Workshop “Energizers – Do it your self energy ”
Oktober 2012

Die achtzehn Teilnehmer/innen aus zehn verschiedenen Ländern waren direkt vor Ort in Lehmfachwerkhäusern untergebracht.
Während des Workshops haben die Teilnehmer/innen Zukunftsvisionen und Wege zur alternativen Energienutzung diskutiert. Im Fokus stand die Möglichkeit dezentraler Konzepte. Als Einführung in die Windenergie wurden die unterschiedlichen Windradtypen vorgestellt. Im praktischen Teil haben die Teilnehmer/innen in Kleingruppen ihr eigenes Windrad entworfen und als Modell gebaut. In einer gemeinsamen Abstimmung entschieden sich die „ Energizers“ zusammen ein großes Windrad zu bauen. Dazu gründeten sich vier Teams, um diese Aufgabe bewältigen zu können: 1. Turmbau, 2. Propellerbau, 3. Generatorbau und 4. Dokumentation.
Hierbei wurden sie von den Workshopleitern begleitet und handwerklich unterstützt. Benötigte Materialien wurden zusätzlich besorgt. Jede der drei Baugruppen ist tief in ihre Materie eingestiegen und die Dokumentationsgruppe ist ständig ausgeschwärmt, um den gesamten Prozess einzufangen.
Als Höhepunkt des Workshops wurde das Windrad mit selbstgebautem Scheibengenerator auf den acht Meter hohen Mast montiert und zum Laufen gebracht. Die Energizers haben ihren eigenen Strom produziert: zwei gühende Lampen, 50 Watt!!!
In den geselligen Abendstunden fand sich noch Zeit und Muße kleine Vorträge und Minikurse der Teilnehmer/innen zu veranstalten. So gab es noch eine Einführung in die Kunst des Bierbrauens, gemeinsames Brotbacken und kollektives Malen.
Ein Ausflug zur Kohleförderbrücke F-60 und zum Windpark Klettwitz rundeten das Programm ab.

Workshopleiter:     Sascha Groddeck, Daniel Obenaus, Timo Sarrach, Marcella Seifert

Hier finden Sie die Dokumentation des Workshops: ENERGIZERS DOCUMENTATION